Lesedauer: 3 Minuten

Ich bin immer wie in einem Film, ich weiss, abschalten ist wichtig, das nachfolgende gehört für mich jedoch zu Arbeit, Freizeit oder eben abschalten… ich weiss es nicht.

Auf jeden Fall, wenn ich dann mal Luft in meinem Hirn habe und mir Gedanken mache, wenn ich gerade aufs Klo gehe, dann frage ich mich, weshalb Klo auch Toilette und WC heisst. Frage ich dann mein Umfeld: «Heisst es eigentlich WC, weil es der Worst Case ist, um dort hin zu gehen, statt es in die Hosen zu lassen?» Ja, ehrlich, es wusste fast niemand der Befragten, weshalb das WC auch WC genannt wird. Dann schmunzelten sie, wenn ich ihnen die Erklärung lieferte: «Ist doch klar, wenn du nicht aufs WC gehst und Not hast, dann ist der schlechteste Fall, dass es im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose geht… eben Worst Case».

Nein, natürlich kommt das Klo, also WC, nicht von Worst Case, sondern wie immer aus einem Fremdwort, nämlich Water Closet, Toilette ist auch aus dem Französischen. Ich finde übrigens kein Wort in Deutsch für unsere natürlichen Bedürfnisse. Weisst du es?

Hier noch die beiden Erklärungen:

Der Ausdruck Worst Case bezeichnet als Anglizismus den schlechtesten oder den ungünstigsten Fall. Das Gegenteil des Worst Case ist der Best Case, ein durchschnittlicher Fall wird als Average Case bezeichnet. Ein ähnlicher Begriff ist „GAU“, der überwiegend bei Auslegungsstörfallen von Kernkraftwerken genutzt wird. Wikipedia

Woher kommt der Name Toilette? Das Wort Toilette kommt aus dem Französischen und meint eigentlich ein kleines Tuch. Damit hat man früher verborgen, was man da macht. Das Wort „Klo“ wie auch die Abkürzung WC stammen vom englischen „water closet“. Klexikon