Über mich

Wie können Unternehmen im 21. Jahrhundert erfolgreich bleiben?

Ich bin überzeugt davon, dass es jetzt einen neuen Führungsstil braucht und einen zunehmenden Fokus auf die Geschäftsleitungsentwicklung. Dies kann durch «Playful Work» und Kreativität erreicht werden.

Ich beschäftige mich seit rund 35 Jahren professionell mit den beiden Themen Spielen und Kreativität. Jetzt ist der Zeitgeist da, diese auch in Unternehmen einzuführen und zu integrieren.

Mit über 150 Workshops mit mehr als 100 Unternehmen aus 20 verschiedenen Branchen und mehr als 1’800 Teilnehmenden haben mein Team und ich genügend Erfahrung gesammelt, um zu wissen, dass sich durch Spielen und Kreativität ein Unternehmen öffnet und so die neue Generation abgeholt werden kann.

Playful Expertin, Sparringpartnerin & Coach

Es gelingt mir, komplexe Herausforderungen verständlich darzustellen, so dass neues Kreativitätspotential frei wird, um anstehende Aufgaben erfolgreich zu meistern. Bei Bedarf nehme ich auch an Projektmeetings teil, um als externe Inputgeberin mitzuwirken. Zudem unterstütze ich dich bei Teilprojekten und Recherchen.

Im Coaching berate ich dich bei inhaltlichen und persönlichen Herausforderungen in den Bereichen Strategie, Kommunikation und Kreativität. Sei dies in deiner Rolle als Führungsperson, Projektleiter oder Unternehmer.

CV downloaden

Meine Philosophie

«Wenn alle Stricke reissen, dann versuche es doch einfach mit Spielen und Kreativität.»

Ich beziehe mich auf Herausforderungen bzw. Themen wie:

Transformation, Wandel, künstliche Intelligenz, Digitalisierung, neue Produkte, Innovation, Mitarbeitende, Generationen, Nachfolge, IT, Technologie.

Wir können angesichts dieser unklaren Begriffe die Hände in die Luft werfen und trotzig auf den Status Quo beharren. Oder: Wir finden einen Weg (Lösung), diese Themen auf eine spielerische Weise anzupacken. Denn Spielen verbindet, öffnet neue Horizonte, lässt die Kreativität entfalten und treibt Innovationen voran. Man erlebt eine neue Art von Motivation. Und was kann uns dann noch aufhalten?

Business Kontakt

Business Kontakt

PINKTANK
LinkedIn
XING

Curriculum Vitae

2019:

Neue Dachmarke PINKTANK für Cordelia Hagi GmbH und p.i.n.k.elefant gmbh wird gelauncht sowie die Durchführung des Events «Die Kunst der Kommunikation» mit dem PINKTANK Talk V1 (18.01.2019).

2018:

Die Eventreihe TALK ART wird zusammen mit dem Auktionshaus Dobiaschofsky ins Leben gerufen. Es finden drei Veranstaltungen statt (26.04.2018, 01.11.2018, 02.05.2019).

2017:

Cordelia Hagi veröffentlicht ihr drittes Buch «vom ich zum ICH!».

2016:

Unter dem Namen querdenk.lab gründet Cordelia Hagi eine Wissensaustauschplattform, bei der sich Studenten und Experten gemeinsam jeweils zu einem bestimmten Thema austauschen.

Nun vermarktet sich Cordelia Hagi unter ihrem eigenen Namen mit «Und plötzlich macht es pink».

2014:

Cordelia Hagi publiziert ihr Buch «KREApinkTIV».

Cordelia Hagi erhält von glanz & gloria den Glory Award in der Kategorie «Crazy» verliehen.

Cordelia Hagi gründet die pink.akademie mit dem Ziel, angehende Talente auf dem Weg von der Theorie in die Praxis zu begleiten.

2011:

Entwicklung der XINIX®-Methode und des Brain2Go® Tools.

2009:

Die Netzwerkplattform XChanGe wird von Cordelia Hagi ins Leben gerufen. Die XChanGe-Anlässe, die seit 2015 jeweils im Porsche-Zentrum Bern stattfinden, bestehen aus einem von Cordelia Hagi geführten Talk mit einer prominenten Persönlichkeit.

2006:

Unter dem Namen «g-schenkshop» eröffnet Cordelia Hagi den Geschenkshop mit der verrücktesten Einrichtung und dem ungewöhnlichsten Angebot der Schweiz. Der Shop war auch online verfügbar.

2004:

Entwicklung der Bürolinie @pin und @RinG, einer Weiterentwicklung eines Binde- und Heftsystems für Druckerzeugnisse.

2001:

In den Räumlichkeiten von Hagi Druck wird das Unternehmen p.i.n.k.elefant gegründet, mit dem Ziel, die zunehmenden Beratungsdienste getrennt von der Druckproduktion vermarkten zu können.

1999:

Cordelia Hagi ist nun auch Inhaberin des Betriebes und benennt diesen zu «Hagi Druck» um.

Ab 1985:

Führung des väterlichen Betriebes «Druck & Repro Hagi» in Bern.

Kunst

2019:

Ausstellung «Die Kunst der Kommunikation» im Auktionshaus Dobiaschofsky.

2015:

Projekt delia wird der Öffentlichkeit vorgestellt.

2013:

Schaffung eines riesigen blauen Bergkristalls für einen Kreisverkehrsplatz in Heimberg.

2008:

Gestaltung des Aussenraums des Reha Zentrums Heiligenschwendi.

2006:

Für den Tierpark Dälhölzli realisierte und verwirklichte Cordelia Hagi 2006 den siebenarmigen SeptiPus. Die über 4 Meter hohe Kunstinstallation zieht bis heute täglich Kinder und Erwachsene Betrachter und Betrachterinnen in seinen Bann, und lädt zum Rutschen, Spielen und Verweilen ein.
Der SeptiPus wird im Jahr 2015 wieder aufgenommen und in das Projekt delia integriert.

2003:

Cordelia Hagi gründet das Modelabel «pink+pepp» und entwirft eine erste Modelinie namens «Flying Mothers», inspiriert von der Kunst des Künstlers Trimmermahn. Später folgen zwei weitere Modelinien. Sie designte nebst den Modellen auch die verwendeten Stoffmuster selbst. Die einzelnen Kollektionen umfassten je über 100 Einzelmodelle.

Bibliographie

2017:

vom ich zum ICH!, epubli, ISBN-10: 3745011600,
ISBN-13: 9783745011609.

2014:

KREApinkTIV, Cameo, ISBN 978-3-9524151-4-6.

2005:

SchmetterFantbuch, Pink Elefant, Bern. ISBN 978-3-9522409-5-3.