… ist vergleichbar mit einem Blumenkern. Wenn eine Firma gegründet wird, ist es wie wenn der Samen einer Blume gesetzt wird. Er wird gepflegt, genährt, beginnt zu keimen und zu quillen. Die Keime beginnen zu wachsen, es entstehen Wurzeln, Sprossen, Blätter, ein Blütenkern und später die Blütenblätter.

Der Blütenkern ist das Wichtigste bei der Blume. Bei jeder Blume sowie in jedem Unternehmen ist dieser Kern einzigartig. Die Blume erhält die Einzigartigkeit von Natur her. Sogar in der gleichen Gattung der Blume ist jeder Blütenkern anders und differenziert sich über Form, Farben, Grösse. Im Unternehmen muss dieser Kern (und dessen Inhalt) jeweils herauskristallisiert werden. Was ich damit meine, ist, man muss die Story erzählen, welche das Unternehmen einzigartig macht. Danach muss diese Story gepflegt, gehegt und genährt werden, damit das Unternehmen langfristig erfolgreich werden kann. Es ist wie bei der Blume. Damit die Blüte lange blüht und die Blätter nicht welken oder verkümmern, müssen die Pflanzen immer wieder frisches Wasser haben.

In Unternehmen ist es deshalb wichtig, die Blütenblätter immer mit (neuen) Inhalten zu nähren und aus dem Blütenkern heraus zu arbeiten. Dies macht ein Unternehmen erfolgreich uns sorgt dafür, dass alle dieselbe Information erhalten und dass man sich am Markt differenzieren kann.

Wie in der die Natur braucht dieser Prozess Zeit. Zeit, um den ganzen Wandel respektiv die Morphose zu durchlaufen. Die Natur gibt es vor, Unternehmen sollten sich auch daran ein Beispiel nehmen.

Storyblume nach Cordelia Hagi

1 Storykern = Inhalt
Der Inhalt beschreibt, was man kommuniziert und beinhaltet das Key-Visual und Kernbotschaften, welche beim Empfänger gewünschte Emotionen auslösen.

2 Blütenblätter = Form
Die Form beschreibt, wie man die Inhalte kommuniziert und beinhaltet die Kanäle und Massnahmen (z.B.: Online, Offline, Events etc.).

Nur wenn man Inhalt und Form verbindet, sendet man die richtigen Informationen zu den entsprechenden Zielgruppen!