Es benötigt nie Mut, etwas zu tun, das andere nie tun würden. Ich zum Beispiel trage heute eine Schachbrettmuster-Hose kombiniert mit einem geblümten Blazer. So etwas war früher inakzeptabel. Für mich dafür immer vorstellbar.

Soll oder muss man immer das tun, was von jemandem vorgegeben wird/wurde?

Jemand dachte sich diese Vorgaben mal aus. Diese dienen vielen Menschen als Vorlage, Richtlinie, Sicherstellung, dass man zum Beispiel bei der Kleiderwahl nicht danebengreift. Ich behaupte aber, dass in der Mode immer alles kombiniert werden kann… solange es passt.

Genau so verhält sich das Kombinieren auch in Unternehmen. Solange es zu einem Unternehmen und deren Werte passt, ist alles erlaubt: Das tun, was passt und guttut.